DAVID ZIEGLER

Museum für Naturkunde Berlin,

Freischaffender Künstler

David Ziegler ist Projektleiter des Wissenschaftsvarietés Glitzern & Denken und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Experimentierfeld des Museums für Naturkunde Berlin. Dort forscht und wirkt er an der Schnittstelle von Wissenschaft, Kunst und Underground-Kultur. Zuvor unterstützte er durch Citizen Science die aktive Beteiligung von Bürger*innen an der Wissenschaft und war in der Nachhaltigkeitskommunikation tätig. Als freischaffender Künstler und Musiker widmet er sich v.a. der Konzept-Kunst in fiktionalen Welten und sozialpolitischen Themen.
 

Warum Children of Doom? Ich finde postapokalyptische Fiktion in vielerlei Hinsicht äußerst faszinierend, das Genre hat in den letzten Jahren einen wahren Boom erlebt. In Filmen, Computerspielen und Live-Action-Rollenspielen (LARPs) herrschen teilweise spaßig-naive Vorstellungen vom Untergang der Welt vor. Die Verbindung dieses „Fun-Faktors" mit wissenschaftlichen Erkenntnissen über die realen Bedrohungen für unsere Welt macht den besonderen Reiz von Children of Doom aus und schafft den Raum, konkrete Handlungsmöglichkeiten zu diskutieren.